Spitzenverkäufer werden

Erfolgreich zum Spitzenverkäufer

Dieter Menyhart, Geschäftsführer der Swiss Sales Academy, erklärt, wie der Weg zum Spitzenverkäufer erfolgreich gelingt

„Niemand wird als Verkäufer geboren“, weiss der Experte für Selling, Dieter Menyhart, denn: „Verkauf ist ein Handwerk wie jedes andere auch!“ Wer also den Selling-Olymp erreichen möchte, müsse dafür hart arbeiten. Wer mit einem gewissen Verkaufstalent gesegnet ist, habe demnach nur einen geringen Vorteil, denn letztendlich gewinne der, der seine Arbeit mit viel Fleiss erledigt. Dennoch gibt es einige Faktoren, die laut Menyhart echte Erfolgsgaranten sind.

Zunächst müsse man sich klare Ziele setzen, diese klar fokussieren und dafür ein Höchstmass an Energie aufbringen. Des Weiteren rät Menyhart zu smarter anstatt unnötig harter Arbeit. „Was nicht der Zielerreichung dient, lassen Sie beiseite. Sie arbeiten smart statt hart. Ihr Netzwerk unterstützt Sie dabei.“ Ein ebenso wichtiger Faktor, der einen echten Spitzenverkäufer ausmacht, sei das aktive Einholen von Empfehlungen. „Dabei fragen Sie jeden zufriedenen Kunden nach neuen Kontakten aus seinem beruflichen Bekanntenkreis“, rät Verkaufstrainer Menyhart.

Im direkten Kundenkontakt gelte die Regel ‚keine Freunde, sondern Kunden‘. Dazu sagt Menyhart: „Sie wissen, welche Kunden Ihre Zeit und Energie wert sind. Kaffeeklatsch und politische Ränkespielchen haben auf dem Weg zum Erfolg keinen Platz.“ Darüber hinaus sei ein echter Spitzenverkäufer auch nicht Everybody’s Darling. Es ginge schließlich nicht darum, jedem Menschen gerecht zu werden. Vielmehr sollte auf die Kunden gesetzt werden, welche die angebotenen Leistungen auch schätzen und bereit sind, einen fairen Preis dafür zu bezahlen.

Was die Arbeitsmoral betrifft, solle ein zukünftiger Spitzenverkäufer stets offen für Neues und kreativ in der Lösungsfindung sein. „Standards bringen Sie nicht weiter. Sie sind in der Lage, kreative Lösungen zu entwickeln, um Ihre Ziele zu erreichen. Mit Ihrer Kreativität bieten Sie Ihren Kunden einen echten Mehrwert“, bekräftigt der Geschäftsführer der Swiss Sales Academy abschließend.

Lernsysteme für die Verkäufer

Innovative Lernsysteme für die Verkäufer von morgen

Es gibt gute Gründe dafür, warum Verkäufer von morgen nicht mit den Methoden von gestern lernen können. Im Artikel der Swiss Sales Academy aus der aktuellen Ausgabe des HERO MAGAZINE erfahren Sie, dass die derzeitige und auch zukünftige Kompetenzvermittlung nicht mehr nur im eingestaubten Seminarraum stattfinden muss, sondern jederzeit direkt vor Ort.

Was hat sich verändert?
Ein grosser Faktor der sich verändernden Lernkultur ist die Digitalisierung. Jederzeit »online« werden Informationen nicht nur schneller aufgenommen, sondern auch rasanter verarbeitet. Anstatt sich über einen längeren Zeitraum auf ein Dokument zu konzentrieren, wird geswitcht – einfach per Fingerwisch – und so Unwichtiges direkt ausgeblendet. Auch die Bedeutung von Netzwerken nimmt zu und sorgt für hohe Interaktivität.

„Man lernt ja nie aus!“ – ganz nach diesem Motto steht heute das lebenslange Lernen im Zentrum der Gesellschaft. Hierbei helfen E-Learning-Modelle, Kompetenzentwicklung und Social Software Programme.

Die Swiss Sales Academy hat diese Veränderungen zum Anlass genommen, ein eigenes System zu entwickeln. Blended Learning verknüpft Präsenztrainings mit Inhalten des E-Learnings via Computer oder Smartphone. Mit dieser Methode sind die Verkäufer äusserst flexibel: Besser werden im Verkauf, dank zahlreicher Workbooks, Videos und Podcasts – und das rund um die Uhr.

Mit dem Blended Learning Programm der Swiss Sales Academy lernen Verkäufer ausserdem, selbstverantwortlich für Ihren Erfolg zu arbeiten – in einfachen, effektiven Schritten. Mehr dazu erfahren Sie im HERO MAGAZINE. Die werdewelt bietet mit diesem Magazin ihren Kunden die Möglichkeit, einen Fachartikel zu ihrem ganz individuellen Thema zu veröffentlichen. Unter den Artikeln tummeln sich unter anderem Case Studies, Leitfäden, Interviews, jede Menge Tipps und echte Geschichten mitten aus dem Leben.

Hier geht es zum Artikel der Swiss Sales Academy

Erfolgsfaktoren für Spitzenverkäufer

So werden Sie zum Spitzenverkäufer

„Ich bin eben kein geborener Verkäufer…“ Derartige Sätze sprudeln immer wieder aus den Mündern verzweifelter Sales Mitarbeiter. Und just mit dieser Einstellung geht dann auch die Motivation verloren. Aber: Gibt es denn überhaupt den geborenen Verkäufer? Nein! Es gibt ihn ebenso wenig wie es den geborenen Autofahrer gibt. Denn Verkauf ist ein Handwerk wie jedes andere auch!

Arbeit zahlt sich aus

Im Fernsehen kursieren seit einigen Jahren etliche Casting Formate für Musiker. Aber ganz ehrlich: An wen erinnern wir uns noch in ein paar Jahren? An den Gewinner? An den, der am Ende der Show das Preisgeld dankend annimmt und denkt, dass ihm von nun an alles in die Hände fallen wird? Wohl eher nicht. Es bleiben die im Gedächtnis, die hart dafür arbeiten. Die mit Fleiss und einem starken Willen an ihren Zielen arbeiten und ihre Kraft dort hinein investieren. Und so ist es auch im Verkauf: Fleiss und Arbeit gewinnen immer vor dem Talent!

Die Erfolgsfaktoren für echte Spitzenverkäufer

Die folgenden Faktoren zeigen auf, worauf es in der Arbeit als Spitzenverkäufer ankommt:

Klare Ziele

Mit dem Fokus auf Ihre Ziele investieren Sie alle Energie, um diese auch zu erreichen.

Smart statt hart

Was nicht der Zielerreichung dient, lassen Sie beiseite. Sie arbeiten smart statt hart. Ihr Netzwerk unterstützt Sie dabei.

Empfehlungen

Das aktive Fragen nach Empfehlungen gehört zu Ihren festen Aufgaben. Dabei fragen Sie jeden zufriedenen Kunden nach neuen Kontakten aus seinem beruflichen Bekanntenkreis.

Keine Freunde, sondern Kunden

Sie wissen, welche Kunden Ihre Zeit und Energie wert sind. Kaffeeklatsch und politische Ränkespielchen haben auf dem Weg zum Erfolg keinen Platz.

Sie sind Lösungsfinder

Standards bringen Sie nicht weiter. Sie sind in der Lage, kreative Lösungen zu entwickeln, um Ihre Ziele zu erreichen. Mit Ihrer Kreativität bieten Sie Ihren Kunden einen echten Mehrwert.

Sie sind Entdecker

Sie fragen nach dem Wie und Warum und nehmen nicht alles einfach so hin. „Bei uns läuft das schon immer so!“ – für Sie eine lachhafte Floskel.

Nicht Everybody‘s Darling

Persönlichkeit und Authentizität haben ihren Preis – dessen sind Sie sich bewusst. Sie setzen auf Kunden, die Ihre Leistungen schätzen und bereit sind dafür einen fairen Preis zu zahlen.

Wenn Sie sich an diesen Faktoren orientieren, werden Sie in Zukunft den Weg Ihres Erfolges ebnen und schneller zum Ziel kommen. Letztendlich ist doch alles nur eine Frage der Einstellung!

Erfolg im Aussendienst

4 Tipps für mehr Erfolg im Aussendienst

Klar, der Druck wird grösser. Für uns im Sales heisst das: Wir müssen mehr verkaufen. Ganz ehrlich? Im Aussendienst ist mehr möglich als oft vermutet. Heute möchte ich Ihnen vier Dinge nennen, mit denen Sie erfolgreicher werden im Aussendienst.

Warum ich das sagen kann? Nun, ich bin schon lange als Verkäufer unterwegs und habe selbst aberhunderte Verkäufer kennengelernt. Die Essenz dieser Erfahrungen möchte ich Ihnen heute mitgeben. Kurz und kompakt. Auf den Punkt.

1. Täglich klare Ziele setzen

Die meisten Aussendienstler fahren zum Kunden nach dem Motto »Mal schauen, was sich ergibt«. Das ist brandgefährlich! Denn dann steuert der Kunde, der vermutlich seine Ziele längst hat oder keinen Bedarf, der sofort erkennbar ist. Das alles ergibt zwar ein nettes Gespräch, doch es passiert nichts. Stecken Sie sich also unbedingt klare Ziele, die Sie mit Ihrem Kundenbesuch erreichen möchten. Gehen Sie in dieses Gespräch mit der Überzeugung: Heute gehe ich bei Kunde Meier mit Angebot X rein, habe Y Argumente und gehe mit einem Auftrag wieder raus. Sie werden sehen, dass Sie einen ganz anderen Auftritt, eine völlig andere Haltung, Ausstrahlung und Spirit dem Kunden gegenüber haben.

2. Ziele der Kunden kennen

Beschäftigen Sie sich unbedingt mit den Zielen Ihrer Kunden. Wenn Sie diese kennen, dann sind Sie auch in der Lage, Ihr Angebot und Ihre Leistung darauf abzustimmen – und den Kunden darin zu unterstützen, seine Ziele auch zu erreichen. Mit Ihnen als Dienstleister. Sie fragen sich jetzt sicher: „Was sind denn die Ziele meiner Kunden?“ Ganz einfach. Fragen Sie sie! „Herr Meier, welche Ziele hat Ihr Unternehmen in den nächsten 12 bis 24 Monaten? Wo sind die Schwerpunkte und was bedeutet das für Sie in Ihrer Funktion, in Ihrer Abteilung?“ Wenn Sie so gezielt fragen, dann bekommen Sie auch Antworten. Garantiert. Und damit können Sie dann arbeiten.

3. Netzwerk beim Kunden vergrössern

Viele Aussendienstmitarbeiter haben eine, maximal zwei Ansprechpartner in dem Kundenunternehmen. Wenn das ein kleiner Betrieb ist, ist das okay. Wenn es sich um einen Konzern handelt, ist das allerdings schwierig. Wenn Sie nämlich nur die Anforderungen des Einkaufsleiters einer Sparte kennen, wissen Sie noch nicht, welche Anforderungen die verschiedenen Fachabteilungen haben. Auch sollten Aussendienstler Kontakt haben zur Chefetage, wovor sich viele nach wie vor scheuen. Doch lohnt sich das auf jeden Fall, denn es ermöglicht einen völlig anderen Zugang zum Kunden. Und sie können Ihr Angebot ganz gezielt auch in andere Unternehmensbereiche bringen.

4. Nutze Leerzeiten zur Weiterbildung

Im Aussendienst liegt es in der Natur der Sache, dass Sie immer mal wieder Leerzeiten haben. Zwanzig Minuten, eine halbe Stunde, wo Sie einmal zu früh beim Kunden sind oder auch im Auto unterwegs dorthin – und die wichtigsten Anrufe schon gemacht sind – nutzen Sie diese Zeit zur Weiterbildung. Denn: Es gibt heutzutage nichts einfacheres, als sich praktisch »on the go« weiterzubilden! Hören Sie zum Beispiel Podcasts an. Die Swiss Sales Academy bietet ein tolles Angebot zur Weiterbildung für Verkäufer, um ins nächste Level des Verkaufens zu kommen. Nutzen Sie diese Zeit und Sie können diese Leerzeiten mit echtem Mehrwert für sich füllen.

Experte für Neukundengewinnung

Jetzt Experte für Neukundengewinnung werden

Lernen von echten Könnern – Swiss Sales Academy, das Original von Dieter Menyhart

Neukundengewinnung ist Pflicht im Verkauf. Der Druck auf Verkäufer damit entsprechend hoch. Neukundengewinnung bzw. Kaltakquise gehört zu den Königsdisziplinen im Verkauf, denn schon die Vorbereitung auf das Erstgespräch am Telefon entscheidet zwischen Kontakt oder Absage, Top oder Flop. Mit der Swiss Sales Academy – dem Original – werden Verkäufer zu echten Outbound-Spezialisten.

Bei der Neukundengewinnung gibt es jede Menge Hürden, die ein Verkäufer nehmen muss. „Es beginnt mit der richtigen Haltung, Menschen begeistern und für eine Sache gewinnen zu wollen. Es geht weiter mit der perfekten Vorbereitung und wie man direkt zum Entscheider weiterverbunden wird. Und es endet noch lange nicht mit dem perfekten Gesprächseinstieg und den richtigen Fragen, die zum Ziel führen“, sagt Dieter Menyhart. Bei der Swiss Sales Academy können sich Verkäufer jetzt ganz neu zum sogenannten Outbound-Spezialisten ausbilden lassen. Die Swiss Sales Academy bietet mit ihrem Qualifizierungsangebot zum ‚Outbound-Specialist‘ Neukundengewinnung mit Spaß und Leichtigkeit.

Interessierte Verkäufer lernen effektive Verkaufsmethoden, die die Abschlussrate erhöhen und sichern sich qualifizierte Erstkontakte. Das Wissen wird von absoluten Verkaufsexperten vermittelt und so aufbereitet, dass Lernen spielend einfach möglich ist. Die Swiss Sales Academy – das Original – garantiert nach Abschluss des Programms den Expertenstatus für Neukundengewinnung mit ‚Outbound-Specialist-Zertifikat‘.

Jetzt Experte für Neukundengewinnung werden!

Nähere Informationen zum Outbound-Specialist: https://www.swiss-sales-academy.com/qualifizierungskurse/outbound-special/

erfolgreich im Innendienst

Endlich erfolgreicher im Innendienst

Es brodelt schon lange in Ihnen, aber Sie haben noch keine passende Lösung gefunden. Ihr Innendienst im Verkauf kommt nicht richtig in die Gänge. Es steckt mehr in den Damen und Herren in dieser Abteilung, das wissen Sie. Es ist nun Ihr Ziel, Ihren Innendienst endlich noch erfolgreicher zu machen. Wie stellen Sie das am besten an?

Sicher, es fallen jede Menge Aufgaben an, die unerlässlich sind in dieser Funktion. Hier sitzen wahre Talente! Sie sind zum einen Schnittstelle zum Außendienst und versorgen die Kolleginnen und Kollegen draußen mit wichtigen Informationen zu deren Terminen vor Ort. Dann stehen sie dem Kunden am Telefon Rede und Antwort und sind nicht selten Puffer, der Ärger und Reklamationen als Erstes abfängt. Für die Kollegen im Betrieb sind sie direkter Ansprechpartner für Kunden und terminierte Aufträge. Doch fehlt Ihrem Innendienst aus Ihrer Sicht noch das gewisse Etwas, um noch erfolgreicher zu sein?

Noch fitter im täglichen Doing

Im Verkaufsinnendienst verhält es sich so wie überall, wo man Abläufe vertiefen, sicheres Auftreten verinnerlichen und überzeugendes Kommunizieren lernen möchte: Es geht nur durch Training. Noch fitter im täglichen Doing wird man durch Üben, Vertiefen, Verinnerlichen. Jetzt will ich Ihnen verraten, wie das jeder in Ihrem Innendienst im Verkauf für sich umsetzen kann:

Hier noch ein paar Tipps von erfolgreichen Innendienstteams, mit dem jeder im Team Effizienz und Freude bei der Arbeit behält:

  1. Machen Sie im Team kurze Tagesmeetings: Besprechen Sie vor Arbeitsbeginn anstehende Aufgaben und Arbeiten und organisieren Sie Stellvertretungen untereinander für wichtige Aufgaben.
  2. Legen Sie im Team Prioritäten fest: Erarbeiten Sie im Team klare Prioritätenlisten, was wann durch wen zu erledigen ist. Holen Sie dafür auch den Außendienst an Bord, damit auch diese die Prioritäten kennen und verstehen.
  3. Legen Sie fest, wie mit schwierigen Kunden umgegangen wird: Legen Sie klare Richtlinien fest, wie mit besonders schwierigen Kunden umzugehen ist. Dies garantiert ein einheitliches Vorgehen und verhindert Missverständnisse.

Machen Sie Ihren Innendienst zu echten Helden im Verkauf

Wenn Sie gezielt danach suchen, wie Sie Ihren Innendienst noch erfolgreicher machen können, haben wir von der Swiss Sales Academy alles, was es für nachhaltige und zukunftsorientierte Weiterbildung im Verkauf braucht. Lassen Sie Ihre Leute gerne den Test machen, wo sie mit ihrem Können gerade stehen. Hier findet jeder das Passende für sein Level – und den Weg, weiter aufzusteigen.

Dieter Manyhart

Swiss Sales Academy – mehr Wissen und Wirkung im Verkauf

Blended Learning für Verkäufer gibt Verkäufern die Zeit dort zu arbeiten, wo sie sein müssen: beim Kunden

Von einem Termin zum anderen hechten, ständig unter Druck, weil die Verkaufszahlen stimmen müssen und keine Zeit für Weiterbildung. Jeder Verkäufer will weiterkommen, besser werden im Verkauf. Doch der Alltag lässt dafür oft keine Zeit. Die Swiss Sales Academy bietet mit ihrem Blended-Learning-Programm die Möglichkeit, bequem und von jedem Ort aus Wissen zu generieren und in Präsenztrainings zu vertiefen. „Das Erlernte kann direkt in der Praxis beim Kunden umgesetzt werden, denn dort sollte der Verkäufer sein: beim Kunden“, so der Gründer und Geschäftsführer Dieter Menyhart.

Die Swiss Sales Academy bietet die modernsten Verkaufstrainingsmethoden der Welt nach Schweizer Qualitätsstandard. Die in der Akademie angebotenen Trainings liefern Praxiswissen von echten Verkaufsprofis. Das Angebot eignet sich sowohl für Einsteiger als auch für Profiverkäufer, denn zwei Kurse mit über 110 Videos, 110 Audio-Podcasts und über 70 Workbooks zeigen moderne Verkaufstechniken und liefern Tipps & Tricks im Verkauf, die wirklich funktionieren. Die Trainings bauen auf der Basis auf und ermöglichen Lernen absolut ortsunabhängig, zwischen Kundenterminen, Mitarbeitergesprächen, abends im Hotel, etc.

Wer weiterkommen und noch erfolgreicher werden möchte im Verkauf oder zum Sales-Profi ins nächste Level aufsteigen will, kann mithilfe eines Tests schnell herausfinden, welcher Kurs der beste ist, um seine Ziele im Verkauf zu erreichen. „Nach Abschluss eines Kurses besteht die Möglichkeit der Zertifizierung, die von namhaften Verbänden und Unternehmen unterstützt wird“, hebt Menyhart hervor.

Für Firmen bietet die Swiss Sales Academy spezielle Online- und Vor-Ort-Kurse an, in denen das erlernte Wissen in echten Praxisübungen vertieft werden kann. Firmen sparen mit diesem Blended Learning gegenüber klassischen Verkaufstrainings mindestens 30 Prozent Kosten und Zeit. Die Lernfortschritte ihrer Verkäufer können kontrolliert und die Ergebnisse als Führungsinstrument eingesetzt werden.

Wer den nächsten Schritt im Verkauf machen möchte und mehr darüber erfahren will, findet auf der neuen Website einen Demokurs: https://www.swiss-sales-academy.com/unsere-angebote/demokurs/. Und wer gerne Teil des Expertenteams werden möchte, die Academy sucht weitere Akquise-Profis: https://www.swiss-sales-academy.com/top-sales-job/

Roboter

Das hat mir Pepper schon gesagt!

Mit seinen 1,20 Metern Höhe und dem freundlichen Gesicht sieht der kleine humanoide Roboter eigentlich ganz niedlich aus. Dennoch schafft es Pepper vielen Verkäufern Angst einzujagen. Warum? In Zukunft soll sie vor allem im Empfangsbereich und in Verkaufsräumen zum Einsatz kommen und dort künftig allen Interessierten Rede und Antwort stehen.

>>Einen Audiopodcast zum Blog finden sie übrigens hier.<<

Und das ist erst der Anfang

Während Pepper vielerorts noch unbekannt ist, sind Alexa und Siri mittlerweile fester Ansprechpartner für zahlreiche Haushalte. Wird auch der kleine Roboter der im Rahmen einer Google Präsentation vorgestellt wurde bald ein fester Bestandteil der Gesellschaft? Ich zumindest war sehr beeindruckt davon, wie menschlich und intelligent Pepper reagiert und was die Technik heute leisten kann – und das wird in Zukunft immer mehr.

Ersetzt der Roboter den Menschen?

Diese Frage kursiert bereits seit längerer Zeit vor allem im Zuge der Digitalisierung und schlägt nun auch vielen Verkäufern auf den Magen. Haben wir dann überhaupt noch eine Daseinsberechtigung? Wie kann ich noch erfolgreich verkaufen, wenn es nahezu menschlich anmutende Software-Assistance  gibt, die das selbst in die Hand nehmen können? Ich garantiere Ihnen: Wenn Sie Ihren Job weiterhin gut machen, dann müssen Sie sich weder vor Pepper, noch vor anderen Zukunft-Computer-Assistenten fürchten, insofern Sie weiterhin:

  1. Die Herausforderungen Ihrer Kunden kennen und verstehen.
  2. Die Prozesse und Abläufe der Arbeit Ihrer Kunden verstehen.
  3. Lösungen bieten die Ihren Kunden helfen noch erfolgreicher zu sein.

Bleiben Sie erfolgreich

In der Praxis bedeutet das: Überzeugen Sie mit Lieferantendenken. Sein Sie Kundenentwickler, persönlicher Unternehmensversteher und Unternehmensberater Ihres Kunden und damit immer einen Schritt voraus. Wenn Sie das konsequent umsetzen, werden Sie auch in Zukunft erfolgreich verkaufen.

Wollen auch Sie ein Sales High Performer werden? In der Swiss Sales Academy wird das möglich: https://www.swiss-sales-academy.com/qualifizierungskurse/sales-high-performer/

In diesem Sinne,

happy selling

 

Dieter Menyhart

Verkäufer auf Social Media

Thomas B. – Verkäufer auf Social Media verschollen

Wie die Headline bereits verrät, geht es in diesem Blog um Social Media und wie Verkäufer dieses Instrument richtig nutzen und im Verkaufsprozess effizient einbinden können. Und nicht wie Thomas B. auf Social-Media-Versprechungen reinfallen.

>>Einen Audiopodcast zum Thema finden Sie übrigens hier.<<

Ich bin überzeugt – und habe auch die entsprechende Praxiserfahrung dazu: Social Media ist ein wirklich tolles Werkzeug und eignet sich für Folgendes:

  • Mit Social Media kann ich mich der Welt und meiner Zielkundschaft toll präsentieren.
  • Ich kann News – Content – verbreiten.
  • Ich werde für Interessenten auffindbar; dazu muss ich aber auch aktiv sein.
  • Ich kann Zielpersonen und Unternehmen identifizieren, die ich für mich gewinnen will. Es ist sogar möglich, einen Aufhänger für den Erstkontakt zu finden.
  • Ich kann mit Personen, bestehenden Kunden, Partnern in Verbindung bleiben.

Auf einen Nenner gebracht: Für mich und unzählige Sales da draußen ist Social Media das Telefonbuch des 21. Jahrhunderts. Eine Sache wird es aber nicht können: den persönlichen Kontakt zu ersetzen. Genau das ist die Verbindung zu Thomas B. Thomas ist auf Social Media verschollen. Er ist auf eine Werbemaschine von gewissen Social-Media-Predigern reingefallen, die mich persönlich enorm nerven: Social Media soll der Schlüssel zur Kundengewinnung sein und damit die klassische Kaltakquise ersetzen.

Das ist eine faustdicke Lüge! Ich kenne keinen Sales aus einem mittelständischen Unternehmen oder auch aus Großkonzernen in der Schweiz, Deutschland und Österreich, der ausschließlich mit Social Media genügend Business und Umsatz macht. Und damit auf die klassische Akquise-Methode verzichten kann, wie zum Beispiel das Telefon. Ich kenne keinen Einzigen. Sie vielleicht?

Das beste Beispiel ist für mich ein IT-Großunternehmen, für das ich Vertriebspartner und Sales trainieren und coachen darf. Und wissen Sie was? Der absolute Schwerpunkt und die Vorgabe an mich, ist der Einsatz des Telefons zur Kundengewinnung.

Das ist meine Botschaft heute: Nutzen Sie Social Media als Türöffner und als Telefonbuch. Dafür ist es ein tolles Werkzeug. Aber greifen Sie unbedingt weiter zum Telefon. Diese Kombination ist für mich das Social Selling, was erfolgreicher Vertrieb braucht.

Wie gut sind Sie im Vertrieb? Finden Sie es durch einen einfachen Test heraus. Klicken Sie dazu hier.

In diesem Sinne,

happy social selling

Swiss Sales Academy

Swiss Sales Academy

Die Swiss Sales Academy – gegründet und unter Leitung von Dieter Menyhart – bietet Sales Trainings für jede Stufe des Könnens auf dem Weg zum Spitzenverkäufer – wann, wie und wo man will

„Wir von der Swiss Sales Academy haben ein Ziel: Ihre Anerkennung, Wirksamkeit und Erfolg im Verkauf steigern. Wir bringen Verkäufer aller Leistungsstufen ins nächste Level und bieten Top Sellern eine wertvolle Plattform der persönlichen Weiterentwicklung. Die Zertifizierungen zum Kursabschluss werden von namhaften Verbänden und Unternehmen unterstützt“, so erklärt Dieter Menyhart, Inhaber und Geschäftsführer der Swiss Sales Academy, den Hintergrund seiner neuen Weiterbildungsakademie mit dem ersten Schweizer Online-Sales-Training.

Als echter Verkaufsprofi mit mehr als 30 Jahren in der Verkaufspraxis vereint Menyhart alles, was ihn zu dem Experten für wirksame und nachhaltige Verkaufstrainings macht: die richtige Haltung und das Beherrschen des Handwerks. „Mit dieser Academy, die das erste Schweizer Online-Sales-Training anbietet, wurde ein Format geschaffen, mit dem jeder Verkäufer sein Wissen auf- und weiter ausbauen kann“, so Menyhart. Dabei können Teilnehmer auf ein modulares Online-Programm und Live-Trainings setzen, bei denen die Nachhaltigkeit sichergestellt wird, Lernfortschritte jederzeit kontrolliert werden können und an jedem Ort und zu jeder Zeit die eigene Expertise ausgebaut werden kann – absolut praxisnah. Für diesen Zweck stehen in den Onlinekursen über 110 Videos, Podcasts und Workbooks in Hochdeutsch und Schweizerdeutsch bereit.

„Nach erfolgreichem Abschluss bekommen Teilnehmer ihr Zertifikat – und sind damit im nächsten Level zum Top-Verkäufer angelangt“, erklärt der Verkaufsprofi. In der Academy können Teilnehmer entweder zum Sales Expert oder Sales High Performer zertifiziert werden. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, Teil der Mastery Class zu werden. „Die Mastery Class ist ein Zusammenschluss der Top 500 Sales Experten im Raum Deutschland-Österreich-Schweiz. Geschäftsführer, Verkaufsleiter, Key Account Manager und Innendienstleister teilen in diesem Zusammenschluss nicht nur ihre Passion, sondern genießen mit dieser Mitgliedschaft auch viele tolle Vorteile“, führt Menyhart aus.

Ergänzend fügt er hinzu: „Da wir gerade bei den Vorteilen sind: Mitglieder können nicht nur auf die Erfahrung von echten Experten zurückgreifen, sondern ebenfalls auf die starken Partner der Swiss Sales Academy vertrauen. Und für Unternehmen haben wir mit unseren Firmenpaketen Sonderkonditionen und individuelle Programme.“ So sei für jeden das Passende dabei.

Wer jetzt Lust bekommen hat, sich von der Swiss Sales Academy überzeugen zu lassen, findet auf der neuen Website einen Demokurs: https://www.swiss-sales-academy.com/unsere-angebote/demokurs/. Und wer gerne Teil des Expertenteams werden möchte, die Academy sucht Akquise-Profis: https://www.swiss-sales-academy.com/top-sales-job/