Overlay
Detail

Erfolgreich zum Spitzenverkäufer

Dieter Menyhart, Geschäftsführer der Swiss Sales Academy, erklärt, wie der Weg zum Spitzenverkäufer erfolgreich gelingt

„Niemand wird als Verkäufer geboren“, weiss der Experte für Selling, Dieter Menyhart, denn: „Verkauf ist ein Handwerk wie jedes andere auch!“ Wer also den Selling-Olymp erreichen möchte, müsse dafür hart arbeiten. Wer mit einem gewissen Verkaufstalent gesegnet ist, habe demnach nur einen geringen Vorteil, denn letztendlich gewinne der, der seine Arbeit mit viel Fleiss erledigt. Dennoch gibt es einige Faktoren, die laut Menyhart echte Erfolgsgaranten sind.

Zunächst müsse man sich klare Ziele setzen, diese klar fokussieren und dafür ein Höchstmass an Energie aufbringen. Des Weiteren rät Menyhart zu smarter anstatt unnötig harter Arbeit. „Was nicht der Zielerreichung dient, lassen Sie beiseite. Sie arbeiten smart statt hart. Ihr Netzwerk unterstützt Sie dabei.“ Ein ebenso wichtiger Faktor, der einen echten Spitzenverkäufer ausmacht, sei das aktive Einholen von Empfehlungen. „Dabei fragen Sie jeden zufriedenen Kunden nach neuen Kontakten aus seinem beruflichen Bekanntenkreis“, rät Verkaufstrainer Menyhart.

Im direkten Kundenkontakt gelte die Regel ‚keine Freunde, sondern Kunden‘. Dazu sagt Menyhart: „Sie wissen, welche Kunden Ihre Zeit und Energie wert sind. Kaffeeklatsch und politische Ränkespielchen haben auf dem Weg zum Erfolg keinen Platz.“ Darüber hinaus sei ein echter Spitzenverkäufer auch nicht Everybody’s Darling. Es ginge schließlich nicht darum, jedem Menschen gerecht zu werden. Vielmehr sollte auf die Kunden gesetzt werden, welche die angebotenen Leistungen auch schätzen und bereit sind, einen fairen Preis dafür zu bezahlen.

Was die Arbeitsmoral betrifft, solle ein zukünftiger Spitzenverkäufer stets offen für Neues und kreativ in der Lösungsfindung sein. „Standards bringen Sie nicht weiter. Sie sind in der Lage, kreative Lösungen zu entwickeln, um Ihre Ziele zu erreichen. Mit Ihrer Kreativität bieten Sie Ihren Kunden einen echten Mehrwert“, bekräftigt der Geschäftsführer der Swiss Sales Academy abschließend.

zurück